RE/MAX Waldshut-Tiengen

Energieausweis

Der Energieausweis ist ein Dokument, das ein Gebäude energetisch bewertet. Einem potenziellen Käufer, Mieter, Pächter oder Leasingnehmer eines bebauten Grundstücks, Wohnungs- oder Teileigentums ist (mit Ausnahmen) auf Verlangen unverzüglich ein Energieausweis vorzulegen.

Die neue Energieeinsparverordnung ist seit dem 01. Mai 2014 in Kraft. Wenn nun der Energieausweis nicht vorgelegt werden kann, drohen Bußgelder bis zu €15.000.–! Dieser Ausweis muss spätestens bei der Besichtigung vorgelegt und beim Abschluss des notariellen Kaufvertrages oder eines Mietvertrages übergeben werden.

Energieausweis RE/MAX Waldshut-Tiengen

Dieser ist übrigens 10 Jahre gültig und wird immer dann benötigt, wenn eine Immobilie verkauft oder vermietet wird. Wenn es sich um eine Eigentumswohnung handelt, können Sie diesen bei der Hausverwaltung anfordern.

Grundstücke und denkmalgeschützte Immobilien benötigen keinen Energieausweis.

Der Bedarfsausweis

Bei dieser Variante wird der theoretische Energiebedarf eines Gebäudes durch ein aufwändiges Gutachten ermittelt. Dieses wird von dafür zugelassenen Energieberatern erstellt. Die baulichen Aspekte wie Heizungsanlage, Fenster und Dämmung finden Berücksichtigung. Es werden Sanierungsvorschläge unterbreitet. Ein solcher Bedarfsausweis kostet in der Regel zwischen €350.– bis €500.–.

Der Verbrauchsausweis

 Einfacher und kostengünstiger ist ein Verbrauchsausweis, dieser ist bereits für €50.– bis €150.– zu haben. Dabei wird der Energieverbrauch der letzten drei Jahre für die Berechnung zugrunde gelegt.

Welchen Ausweis benötige ich denn nun?

Hier hilft Ihnen die folgende Grafik:

Grafik-Energieausweis

Wichtiger Hinweis

Ab dem 01.05.2014 müssen Anbieter bei jedem Inserat (auch im Internet) die entsprechenden Kennziffern aus dem Energieausweis hinterlegen. Private Anbieter haben hier noch eine „Schonfrist“ von einem Jahr.

Übrigens übernimmt RE/MAX die Kosten des Energieausweises bei Abschluss eines Alleinauftrages.

Mehr RE/MAX Service

Interview mit Rechtsanwalt

Herr Hilbert, Sie sind Fachanwalt für Wohnungseigentums- und Erbrecht, sowie Vorsitzender des Haus & Grund Eigentümervereins in Waldshut-Tiengen.

Auswirkungen der Corona-Krise auf den Immobilienmarkt im Landkreis Waldshut

Fragen rund um die Gesundheit überlassen wir den Spezialisten. Wir möchten Sie aber mit Informationen und Prognosen versorgen, die den regionalen Immobilienmarkt betreffen.   Grundsätzlich ist der Markt intakt, nur die Immobilienbörse ist eingebrochen… Was verstehen wir unter einer Immobilienbörse? Nun, dies ist der Ort, bei dem die Nachfrager und Anbieter sich treffen. Meist trifft…

Grundsteuer

Die Grundsteuer zahlt jeder, der ein Grundstück besitzt. Ob dieses bebaut oder unbebaut ist, spielt dabei keine Rolle. Generell unterscheidet man zwischen der Grundsteuer A (agrarisch) für land- und forstwirtschaftliche Grundstücke und der Grundsteuer B (baulich) für bebaute und bebaubare Grundsteuer. Die Höhe der Grundsteuer B ist von Grund zu Grund unterschiedlich und wird in…