RE/MAX Waldshut-Tiengen

Immobilienpreis-Index
RE/MAX Immobilienpreis-Index für Waldshut-Tiengen

  • Immobilienpreise steigen unterschiedlich
  • Lauchringen erstmals teurer als Waldshut-Tiengen
  • Grenznahe Orte sind stärker gefragt – insbesondere Region Jestteten, Lottstetten durch die Nähe von Zürich

Der Index liegt im Jahr 2013 bei 100%. Im Vergleich stehen die folgenden Jahre 2014, 2015 und 2016.

Der RE/MAX Index soll, ähnlich dem DAX, die Preisentwicklung in unserer Region aufzeigen. Hierfür werten wir die uns zur Verfügung stehenden Preise für Gebraucht-Immobilien aus. Es werden nur regionale Ortschaften berücksichtigt. Die Gewichtung erfolgt gemäß den Einwohnerzahlen.

Nach wie vor gibt es eine lebhafte Nachfrage nach Gebrauchtimmobilien in unserer Region. Die Preiszuwächse fallen jedoch sehr unterschiedlich aus. So gibt es in manchen kleineren Orten im Schwarzwald immer noch Wohnungen und Häuser zu Schnäppchen-Preisen. Je näher man jedoch der Schweizer Grenze kommt, desto teurer wird es. Hierfür verantwortlich sind natürlich nicht nur die Käufer aus der Schweiz. Sehr oft sind es natürlich auch die Grenzgänger, die Dank des starken Schweizer Frankens wieder in die eigene Immobilie investieren oder auch immer öfter eine Wohnung als Kapitalanlage kaufen. Diese sind aufgrund der höheren Rendite ideal für einen Vermögensaufbau, insbesondere wenn man noch die niedrigen Zinsen für Kredite nutzt. Allerdings zeigen sich die ersten kleineren, grauen Wolken am Immobilienmarkthimmel. Verantwortlich hierfür sind die etwas höheren Zinsen (Trump-Effekt), die neuen Kreditrichtlinien und die Errichtung von vielen Neubauwohnungen, die auch für ein größeres Angebot an Gebrauchtimmobilien sorgen.

Insgesamt ist jedoch der Markt sehr stabil und wird unserer Meinung nach weiter steigen, wenn auch etwas weniger als die Jahre zuvor. Trotz aller Zuwächse war es noch nie so lukrativ wie Heute in Immobilien zu investieren. Da insbesondere wohl bald mal wieder eine Erhöhung der Grunderwerbsteuer zum Thema wird empfehlen weiterhin die günstige Zinssituation zu nutzen.

Mehr RE/MAX Service

Zwangsversteigerung

Jährlich gelangen in Deutschland rund 25.000 Immobilien in die Zwangsversteigerung. Zwangsversteigerung als Eigentümer Wer finanziell in Schwierigkeiten gerät, sollte schnell handeln, um eine drohende Zwangsversteigerung zu verhindern.

Bestellerprinzip

Seit dem 01. Juni 2015 gilt das sogenannte „Bestellerprinzip“. Das Gesetz schreibt vor: Die Provision – lediglich bei der Vermietung – zahlt derjenige, der den Immobilienmakler beauftragt hat.

Immobilienpreis-Index

Der RE/MAX Index soll, ähnlich dem DAX, die Preisentwicklung in unserer Region aufzeigen. Hierfür werten wir die uns zur Verfügung stehenden Preise für Gebraucht-Immobilien aus.