Ratgeber - Wohnen im Alter

Erfahren Sie

  • Wie Sie Ihre Immobilie nachhaltig aufrüsten.
  • Was Sie beim altersgerechten Umbau beachten müssen.
  • Welche Immobilien-Möglichkeiten es im Alter gibt.
Wohnen im Alter

BEST AGER aufgepasst – So wohnen Sie im Alter

Wer sich früh über die Zukunft Gedanken macht, hat im Alter keine Sorgen.

Um den berühmten US-Schauspieler Anthony Quinn zu zitieren: „Auch mit sechzig kann man noch vierzig sein – aber nur noch eine halbe Stunde am Tag“. Wir sagen: Senioren von heute heißen nicht umsonst “Best Ager”. Sie reisen, halten sich fit und führen noch im hohen Alter ein selbstbestimmtes Leben.

Lebensglück im Alter hängt auch in hohem Maße vom Komfort und der Sicherheit ab, die das eigene Zuhause bietet. Barrierefreiheit und eine gute Infrastruktur sind dafür entscheidende Faktoren.

Wie möchten Sie Ihre wohnliche Zukunft optimal gestalten?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten auch im hohen Alter in der eigenen Immobilie bleiben zu können. Wir stellen Ihnen drei vor:

  1. Immobilienverrentung mit der Deutschen Leibrenten AG

Um das Vermögen aus Ihrer Immobilie nutzen zu können gibt es Anbieter der Immobilien-Leibrente. Diese kaufen Ihr Haus oder Ihre Wohnung und Sie behalten das lebenslange Wohnrecht, gesichert im Grundbuch. Dafür steht Ihnen eine lebenslange Zusatzrente und/oder eine Einmalzahlung zu. Außerdem brauchen Sie keine laufenden Zinsen, Gebühren oder Provisionen zahlen und auch um die Instandhaltung Ihrer Immobilie müssen Sie sich nicht mehr kümmern. Die Höhe der Leibrente wird anhand eines Wertgutachtens Ihrer Immobilie, Ihres Alters und Geschlechts (statistische Restlebenserwartung), sowie der Kosten der Immobilien-Bewirtschaftung berechnet. Eventuelle Hypotheken werden ebenfalls berücksichtigt.

  1. Verkauf mit Miete

Ein Verkauf mit anschließender Miete läuft ähnlich wie die Immobilienverrentung. Hier bieten Sie Ihre Immobilie jedoch nicht einer Agentur sondern auf dem privaten Immobilienmarkt für Kapitalanleger an. Nach Verkaufsabschluss Ihrer Immobilie wird ein Mietvertrag mit dem neuen Eigentümer geschlossen. Sie bleiben als Mieter in Ihrer Immobilie wohnen, brauchen sich um Instandhaltungsmaßnahmen nicht mehr kümmern und profitieren vom erzielten Kaufpreis. Selbstverständlich kann zu Ihrer Sicherheit eine Klausel zur Mindestmietdauer vereinbart werden.

  1. Teilewertverkauf

Bei einem Immobilien-Teilverkauf besteht die Möglichkeit das eigene Haus oder die eigene Wohnung im Alter zu Geld zu machen, ohne es komplett zu verkaufen. Eigentümer bleiben Teileigentümer und veräußern bei diesem Modell nur einen Teil Ihrer Immobilie. Sie erhalten dafür einen Kaufpreis, bleiben gleichzeitig aber in den eigenen vier Wänden wohnen. Eigentümer können so bis zu 50% des in der Immobilie gebundenen Vermögens nutzen. Gleichzeitig behält er alle Rechte und Pflichten an der Immobilie. Durch ein notariell beurkundetes Nießbrauchsrecht werden ein lebenslanges Wohnrecht sowie die wirtschaftliche Nutzung der Immobilie abgesichert. Der “Teil”-Käufer erhält in Form einer monatlichen Gebühr eine Art Mietzahlung vom Verkäufer für die weitere Nutzung der Immobilie. Der Verkäufer muss weiterhin für die Instandhaltungskosten aufkommen, da der Käufer lediglich ein „stiller Teilhaber“ der Immobilie ist.

Rundum sicher im Umgang mit Immobilien

Wohnen im Alter, Immobilien-Verrentung
sowie Erben und Vererben

 

Kompakt in einer Broschüre für Sie zusammengefasst:
Bildschirmfoto 2021-01-07 um 09.25.15